Tarpanhof Moorriem
Der Tarpanhof Leider wurde der Tarpan im Laufe des 19. Jahrhunderts von Menschenhand ausgerottet. Wir   betreiben   seit   1991   intensiv   eine   Tarpanrückzüchtung   mit   Hengststation   und   führen   diese   im   Sinne   des   im Jahre 2005 verstorbenen Veterinärs Dr. Georg Wilhelm Gaede aus Wiesmoor fort.  Bei   unserer   Zucht   halten   wir   uns   an   die   Beschreibung   der   beiden   Naturforscher   Peter   Simon   Pallas   und   Samuel Gottlieb Gmelin, die diese Pferde im 18. Jahrhundert noch in großen Herden wildlebend sahen. Sie beschrieben die Tiere folgendermaßen: - Größe 115-125 cm Stockmaß - feinknochig mit kleinem Kopf und großen Augen - Farbe mausgrau, auch helles und dunkles Grau kommt vor - Aalstrich auf dem Rücken bis in die Schweifrübe verlaufend - Schulterkreuz schwarz, manchmal doppelt, auch dunkle Streifen am Hals und schwarze Ohrenspitzen, häufig   auch ein schwarzer Punkt an der Backe sowie Zebrastreifung am Sprunggelenk und Unterarm. Der   polnische   Konik,   ein   Nachfahre   des   Tarpan,   hatte   noch   viele   dieser Merkmale. Der    Tarpan    ist    ein    sehr    genügsames,    robustes    und    umgängliches Pony.   Er   ist   lernwillig   und   zeigt   keinerlei   Unarten      wie   z.   B.   Beißen   und Schlagen, also ein ideales Kinderpony. Die Tiere werden im Herdenverband so natürlich wie möglich gehalten. Sie   laufen   ganzjährig   im   Freien,   lediglich   ein   großer   Offenstall   sowie   der   Baumbestand   bieten   Schutz   vor   Nässe und Kälte. Der Großteil unserer Tiere wurde als Kutschpferd ausgebildet. Wir    sind    Mitglied    beim    Pferdestammbuch    Weser-Ems    e.V.,    welches    die    Zucht    in    Deutschland    in eigenständiger   Population   betreibt   und   das   Ursprungszuchtbuch   führt.   Hier   sind   unsere   Deckhengste und       Zuchtstuten       eingetragen       und       unsere       Fohlen       erhalten       einen       ordnungsgemäßen Abstammungsnachweis   sowie   eine   Eigentums-urkunde.   Ohne   diese   Nachweise   wären   die   Tiere   nicht   für die Zucht tauglich und es würde sich lediglich um graue Ponys und nicht um Tarpane handeln.     Unser   Hof   befindet   sich   im   Ortsteil   Eckfleth,   der   ehemaligen   Gemeinde   Moorriem,   der   zur   Stadt   Elsfleth   im Landkreis Wesermarsch gehört, wo diese Tarpanrückzucht einzigartig ist. Wir   können   leider   nicht   alle   aus   der   Zucht   hervorgegangenen   Tiere   behalten   und   müssen   hin   und   wieder   einige Exemplare zum Verkauf anbieten. Sollten wir Ihr Interesse am Tarpan geweckt haben, dann melden Sie sich bitte unter Kontakt .
copyright by Czaiko
Tarpanhof Moorriem
copyright by Czaiko
Der Tarpanhof Leider wurde der Tarpan im Laufe des 19. Jahrhunderts von Menschenhand ausgerottet. Wir   betreiben   seit   1991   intensiv   eine   Tarpanrückzüchtung   mit   Hengststation   und   führen diese   im   Sinne   des   im   Jahre   2005   verstorbenen   Veterinärs   Dr.   Georg   Wilhelm   Gaede aus Wiesmoor fort.  Bei   unserer   Zucht   halten   wir   uns   an   die   Beschreibung   der   beiden   Naturforscher   Peter Simon   Pallas   und   Samuel   Gottlieb   Gmelin,   die   diese   Pferde   im   18.   Jahrhundert   noch   in großen Herden wildlebend sahen. Sie beschrieben die Tiere folgendermaßen: - Größe 115-125 cm Stockmaß - feinknochig mit kleinem Kopf und großen Augen - Farbe mausgrau, auch helles und dunkles Grau kommt vor - Aalstrich auf dem Rücken bis in die Schweifrübe verlaufend - Schulterkreuz schwarz, manchmal doppelt, auch dunkle Streifen am Hals und     schwarze Ohrenspitzen, häufig   auch ein schwarzer Punkt an der Backe sowie Zebrastreifung am Sprunggelenk und Unterarm. Der polnische Konik, ein Nachfahre des Tarpan, hatte noch viele dieser Merkmale. Der   Tarpan   ist   ein   sehr   genügsames,   robustes   und   umgängliches   Pony.   Er   ist   lernwillig und zeigt keinerlei Unarten wie z. B. Beißen und Schlagen, also ein ideales Kinderpony. Die Tiere werden im Herdenverband so natürlich wie möglich gehalten. Sie   laufen   ganzjährig   im   Freien,   lediglich   ein   großer   Offenstall   sowie   der   Baumbestand bieten Schutz vor Nässe und Kälte Der Großteil unserer Tiere wurde als Kutschpferd ausgebildet. Wir   sind   Mitglied   beim   Pferdestammbuch   Weser-Ems   e.V.,   welches   die   Zucht   in Deutschland   in   eigenständiger   Population   betreibt   und   das   Ursprungszuchtbuch führt.    Hier    sind    unsere    Deckhengste    und    Zuchtstuten    eingetragen    und    unsere Fohlen    erhalten    einen    ordnungsgemäßen    Abstammungsnachweis    sowie    eine Eigentumsurkunde.   Ohne   diese   Nachweise   wären   die   Tiere   nicht   für   die   Zucht tauglich    und    es    würde    sich    lediglich    um    graue    Ponys    und    nicht    um    Tarpane handeln.     Unser   Hof   befindet   sich   im   Ortsteil   Eckfleth,   der   ehemaligen   Gemeinde   Moorriem,   der   zur Stadt   Elsfleth   im   Landkreis   Wesermarsch   gehört,   wo   diese   Tarpanrückzucht   einzigartig ist. Wir   können   leider   nicht   alle   aus   der   Zucht   hervorgegangenen   Tiere   behalten   und   müssen hin und wieder einige Exemplare zum Verkauf anbieten. Sollten   wir   Ihr   Interesse   am   Tarpan   geweckt   haben,   dann   melden   Sie   sich   bitte   unter Kontakt .